Welcher Investmentfonds passt zu mir?

Durch die andauernde Niedrigzinsphase muss dringend nach passenden Alternativen zum Erhalt bzw. Ausbau des eigenen Vermögens Ausschau gehalten werden. 



Viele Verbraucher sind jedoch der Fondsanlage gegenüber verschlossen. Doch warum ist das so? Möglicherweise, weil die meisten Verbraucher nicht wissen, welcher Investmentfonds für sie geeignet sein könnte.

So finden Sie Ihren Fonds
Als erstes ist es wichtig, dass Sie sich für einen Fondstyp entscheiden, der zu Ihrem Anlageverhalten passt. Es gibt zig Fondsanbieter und noch mehr Fonds auf dem Markt. Als erste Orientierung dient die Einstufung des Fonds in Risikoklassen. Diese reichen von 1 (sehr konservativ) bis 7 (sehr risikoorientiert). Welche Einstufung für einen Verbraucher die Richtige ist, hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem von diesen:

1.    Die Risikobereitschaft des Anlegers
2.    Die Anlagedauer
3.    Das Anlagevolumen
4.    Die Fondskosten
5.    Sollen die Gewinne sofort ausgeschüttet oder wieder angelegt werden

Welche Faktoren am wichtigsten sind, muss von jedem Verbraucher individuell beurteilt werden. Wenn Sie für sich persönlich entschieden haben, in Fonds zu investieren, suchen Sie am besten einen zertifizierten Ruhestandplaner auf. Dieser erstellt Ihnen einen individuellen Anlageplan – auf Ihre persönlichen Wünsche und Ziele perfekt abgestimmt.
  
Geben Sie der Niedrigzinsphase keine Chance und investieren Sie in Ihre finanzielle Freiheit im Alter!

Kommentare