Bauherren: Beachten Sie unbedingt diese Risiken!

Der Frühling beginnt langsam aber sicher und die Temperaturen steigen. Jetzt wäre es doch schön, im Garten zu sitzen. Im eigenen Garten. Viele junge Familien möchten sich daher den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen. Ein solches Projekt erfordert eine gute Planung. Und eine gute Absicherung. Doch was gibt es zu beachten? Wie sichere ich mich ab?
Es gibt zwei wichtige Absicherungen, die Sie abschließen sollten: Berufsunfähigkeitsabsicherung und Todesfallabsicherung





Berufsunfähigkeitsabsicherung
Über eine Berufsunfähigkeitsabsicherung sollten Sie sich Gedanken machen, wenn Sie über ein nicht allzu großes Privatvermögen verfügen. Denn die Diagnose Berufsunfähig kann eine mühsam aufgebaute Existenz zunichtemachen. Eine Unterstützung vom Staat gibt es zwar, diese ist aber mehr als ungenügend und reicht bei weitem nicht den gewohnten Lebensstandard zu halten. Mit dieser Absicherung haben Sie für den Fall der Fälle eine sichere Vorsorge getroffen und können mit einem beruhigten Gewissen in den neuen Lebensabschnitt starten.

Wann sollte ich eine BU abschließen?

Schieben Sie es nicht auf die lange Bank. Denn je früher Sie sich für eine derartige Vorsorge entscheiden, desto günstiger sind die Beiträge und das Risiko eines Ausschlusses durch Vorerkrankungen ist minimiert. Im schlimmsten Fall kann der Versicherer aufgrund zu vieler Risiken ablehnen.

Wie hoch sollte die BU-Rente veranschlagt werden?
Denken Sie über Ihre monatlichen Fixkosten nach, z. B. die Rate fürs Haus, Versicherungen, Lebensmittel, Auto(s) und vieles mehr. Die Absicherung sollte mindestens so hoch sein, damit Sie Ihren Lebensunterhalt damit bestreiten können.

Todesfallabsicherung
Sie ist ein wichtiger Bestandteil des gesamten Finanzierungskonzepts. Für diese Absicherung gibt es viele Varianten, Sie können zwischen einer gleichbleibenden und einer fallenden Versicherungssumme wählen. So kann für Sie ein optimaler Schutz gewährleistet werden.

Wann sollte ich eine Todesfallabsicherung treffen?
Hier gilt das gleiche wie bei der Berufsunfähigkeitsabsicherung – je früher Sie sich dafür entscheiden vorzusorgen, desto günstiger ist der Beitrag für Ihre Vorsorge.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme veranschlagt werden?
Die Summe richtet sich meistens nach der Höhe der Darlehenssumme oder sollte zumindest so hoch sein, dass Ihre Hinterbliebenen ausreichend versichert sind. Geben Sie auch auf Zusatzleistungen Acht wie z. B. eine Nachversicherungsgarantie bei einer geänderten Lebenssituation oder eine vorgezogene Todesfallleistung bei Krankheit mit einer Lebenserwartung bis maximal einem Jahr.

Wenn Sie Fragen zu den Absicherungen haben: Wenden Sie sich doch einfach an uns. Wir sind zertifizierte Sachverständige für die Ruhestandsplanung.

Kommentare